19.03.2016 | EDF

HPG ist Stadtmeister in der WK IV

Hulda-Pankok-Gesamtschule kommt ungeschlagen zum Titel

Am Dienstag, 15. März, fand auf der Sportanlage der International School die Stadtmeisterschaft der Jungen und der Mädchen der Wettkampfklasse IV (Jahrgänge 2004 bis 2006) statt. Die Hulda-Pankok-Gesamtschule musste leider im Vorfeld die gemeldete Mädchenmannschaft zurückziehen, da zeitgleich Klassenfahrten des 5. Jahrgangs stattfanden.

Bei den Jungen gab es aber genug Spieler aus dem 6. Jahrgang, sodass mit Unterstützung einiger Schüler des 5. Jahrgangs, die erst am Mittwoch auf Klassenfahrt fuhren, eine schlagkräftige Mannschaft zusammengestellt werden konnte. Die gezeigten Leistungen übertrafen aber alle Erwartungen! In der, wie sich herausstellte, starken Gruppe A duellierten sich zunächst unsere Gegner vom Comenius-Gymnasium und der Werner-von-Siemens-Realschule. Dieses Spiel entschied das Comenius durch zwei Konter mit 2:0 für sich.

Im anschließenden Spiel gegen Comenius zeigten die Jungen von der HPG, dass sie an diesem Tage ein ernsthafter Titelanwärter sein wollten. Sie ließen den Gegner gar nicht zur Entfaltung kommen, kombinierten auf beeindruckende Weise und waren auch im Abschluss effektiv. Dem 1:0 durch Dennis nach Vorlage von Mick ließ Kari wiederum auf Vorlage von Dennis das 2:0 folgen. Mit diesem guten Ergebnis im Rücken ging es gegen die Jungen von Werner von Siemens um den Gruppensieg. Mehr als ein Lattenschuss von Mick sollte aber als Ausbeute nicht herausspringen. Durch das 0:0-Endresultat erreichte die Mannschaft als Gruppensieger die Zwischenrunde.

Das Spiel gegen das Cecilien-Gymnasium wurde erst im Siebenmeterschießen entschieden. Durch eine Unachtsamkeit in der Vorwärtsbewegung kam der Gegner zur glücklichen Führung, die die HPGler durch eine feine Einzelleistung von Alperen ausglichen. Kari als erster Siebenmeterschütze verwandelte sicher. Ceci glich aus, Ben verwandelte ebenfalls sicher, Milo hielt den zweiten Siebener vom Ceci, Micks Siebener wurde gehalten, den letzten Siebener schoss Cecis Bester neben das Tor.

Unsere Mannschaft war nun im Halbfinale. Dort wartete der dicke Brocken mit der International School. Hier musste unser körperlich etwas unterlegenes Team alles geben. Das Spiel wurde durch eine schöne Kombination von Mick und Mostafa, der nur noch ins leere Tor schieben musste, entschieden. Dieses 1:0 bedeutete den Einzug ins Finale.

Endspielgegner war das Team der Freiherr-von-Stein-Realschule. Es war spät geworden, Anpfiff war um 15.55 Uhr. Es galt, die letzten Reserven zu mobilisieren. Die größten Reserven hatte offensichtlich Kari, der beherzt aus der eigenen Abwehr heraus zum Sturmlauf auf der rechten Seite ansetzte, dann von der Grundlinie zum Siebenmeterpunkt zurücklegte, wo Mostafa wieder goldrichtig stand und keine Mühe hatte zu verwandeln. In der Folge gab es noch weitere Gelegenheiten das Spiel zu entscheiden, doch mussten die zahlreichen Elternfans bis zur Schlussminute warten, ehe Dennis mit einem satten Nachschuss den Endstand zum 2:0 erzielte. Der anschließende Jubel war riesengroß!

In einer gut kämpfenden und kombinierenden Mannschaft, die in dieser Formation noch nie zusammengespielt hatte, war der Teamgeist der Star und ist deshalb besonders zu loben. Die HPG vertritt Düsseldorfs Schulfußball nun bei den Bezirksmeisterschaften am 19.4.2016 in Remscheid.

Es spielten Mick Beinhauer, Dennis Lehrmann, Mostafa El Shentenawy, Ensar Poyraz alle 6 B, Kari Nowotzin, Alperen Topak beide 6 D, Ben Kronenberg, Milo Vialon, 5 B und Thabani Lukasa 5 C.

Nicht ganz so erfolgreich verlief die Fußballstadtmeisterschaft der Mädchen in der WK III. Dort waren leider nur 4 Schulen angetreten. Von Beginn an wurde es eine ganz knappe Sache. Unsere Platzierung entschied sich in der allerletzten Minute durch den Gegentreffer zum 0:1, den das Comenius-Gymnasium gegen unsere Mädchen erzielte. Ein 1:0 hätte uns zum Stadtmeistertitel genügt.

Im ersten Spiel besiegte unser Team die Georg-Schulhoff-Realschule mit 8:0. Diese hohe Niederlage hatte die Mädels der Realschule so mürbe gemacht, dass sie alle folgenden Spiele mit 12 Gegentoren verloren, sodass wir in die letzte Partie mit dem schlechteren Torverhältnis einsteigen mussten und so unter Zugzwang waren.im Spiel gegen International School war uns beim 0:0 lediglich ein Pfostentreffer durch Vicky gelungen. Da sich das Comenius von ISD mit 1:1 getrennt hatte, wurde unser Team „nur“ Dritte. Trotz alledem, toll gespielt, Mädels!

Es nahmen teil: Laura Pucks, Nour-Al-Iman Khouja, Lois Sevor, Viola Sommer alle 6 B, Shae Keaton Hampl, Vicky Katzanzidis, Ida  Arnold, Georgia DÀlessandro, Isabelle Hanecken, Noelle Prekop alle 7 A, Linda Noll 5 B.

In der Wettkampfklasse II der Mädchen wurde unser Team mit einem Punkt Rückstand Zweite. Auch hier war mehr drin gewesen. Siehe ausführlichen Bericht auf der Homepage der HPG.

Das weitere Abschneiden unserer Teams:

WK II Jungen : Zweiter
WK III Jungen: verletzungsbedingte  Absage vor dem Finale: kampflos Zweiter