11.11.2016 | Meldungen

HPG entscheidet Finale gegen Lessing knapp für sich

Fortunas Partnerschule ist Stadtmeister in der WK II

Am Dienstag, 8. November, fand in Eller die Finalrunde der Stadtmeisterschaft in der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 2001 bis 2003) statt. Qualifiziert hatten sich die GHS Graf-Recke-Str., das Lessing-Gymnasium und die Fußballer der Hulda-Pankok-Gesamtschule.



Im ersten Spiel standen sich die GHS und Lessing gegenüber. Die GHS spielte überraschend stark, scheiterte aber immer wieder im letzten Moment am fehlenden Abspiel zum besser postierten Spieler. Deshalb setzte sich zum Schluss die größere individuelle und mannschaftliche Klasse der Lessing-Schüler mit 4:1 (1:0) durch.

Anschließend traten die Jungen der HPG gegen die GHS an. Unverzagt spielten die GHS-Schüler munter drauf los, und überraschten die HPG-Aktiven mit der 2:1-Halbzeitführung. Den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte Luca Fenzl besorgt, der nach einem Abpraller zur Stelle war. In der zweiten Halbzeit besannen sich die Spieler der HPG auf ihre spielerischen Fähigkeiten und rangen den Gegner letztendlich mit 5:2 nieder (2:2 Luca Fenzl, 2:3 Amar Semsovic, 2:4 Lars Schwede nach feiner Kombination mit Jan-Oliver und Eric, 2:5 Eric Schmidt).

Damit war der Gleichstand nach Punkten und Tordifferenz zwischen Lessing und HPG hergestellt. Das letzte Spiel musste nun die Entscheidung bringen. Die Zwischenrunde hatte beide Schulmannschaften schon als Gegner zusammengebracht, wobei das Lessing die HPG mit einem klaren 3:0 auf den zweiten Platz verwiesen hatte, der aber ebenfalls zur Teilnahme an der Endrunde berechtigte.

Die spielerisch und technisch überlegenen Lessingschüler zogen von Beginn an die Feldüberlegenheit an sich, waren aber im Abschluss zu harmlos. Auf der anderen Seite waren die HPGler bei ihren wenigen aber gefährlichen Kontern nicht vom Glück gesegnet. Etwas überraschend fiel dann kurz nach  der Halbzeit doch noch der 1:0-Führungstreffer für das Lessing-Gymnasium. Die Jungen der Hulda-Pankok kämpften sich aber unverdrossen zurück in die Partie. Bünyamin war es dann nach einem klugen Pass in die Tiefe von Max Enger vorbehalten, am sich vergeblich werfenden Torhüter der gegnerischen Mannschaft vorbei das 1:1 zu erzielen.

Dabei blieb es in dem völlig fairen Spiel bis zum Schluss. Die mehr erzielten Tore der HPG gaben gemäß der Turnierordnung den Ausschlag zu Gunsten der Mannschaft der Hulda-Pankok-Gesamtschule. Das Team ist jetzt Stadtmeister und vertritt Düsseldorf im Frühjahr bei der Vorrunde der Bezirksmeisterschaft in Remscheid.

Viel Glück und Erfolg!