23.06.2017 | Meldungen

Heißes Match mit knappem Ende

Jugendtrainer spielen gegen Lehrer-Auswahl

Bei hochsommerlichen Temperaturen trafen sich am Montag, 19. Juni, das Lehrerteam der Hulda-Pankok-Gesamtschule und eine Trainerauswahl des Nachwuchsleistungszentrums der Fortuna zu einem freundschaftlichen Kick im Paul-Janes-Stadion.

Die Voraussetzungen für das Team der HPG hatten Ähnlichkeiten mit der Situation der Nationalmannschaft beim Confed-Cup: in dieser Formation hatte man noch nie zusammengespielt, schon gar nicht außerhalb der Turnhalle. Die jungen, neuen Kollegen konnten sich bei diesem Spiel für höhere Aufgaben qualifizieren, um die bewährten Kräfte in der Zukunft zu ersetzen.

Nach dem ersten verhaltenen Abtasten erhöhte das F95-Team allmählich das Tempo und hebelte mit dem ersten wirklich schnell vorgetragenen Angriff über den linken Flügel die HPG-Abwehr so aus, dass der freistehende Stürmer in der Mitte zum 1:0 für die Platzherren einnetzen konnte.

Der Rückstand löste offenbar einige Fesseln beim Team der Gesamtschule, man überraschte mit schnell vorgetragenen Angriffen, die in ungeheurer Präzision in einen 3:1-Vorsprung für das Gästeteam mündeten. Durch einige Unstimmigkeiten in der HPG-Abwehr kamen die Fortuna-Trainer jedoch noch vor dem ersten Wechsel zum 3:3-Ausgleich.

Die Pause bekam dem Trainerteam offensichtlich besser als den über die eigene Leistung verwunderten HPGlern. Schnell hatten sich die Fortunen einen Drei-Tore-Vorsprung herausgearbeitet, was den Verfasser zu einem Torwartwechsel veranlasste (verletzungsbedingt!). Kollege Hristo, nun im Tor, gab mit seinen nackten Füßen dem allmählich müde wirkenden Team der HPG offensichtlich den zweiten Wind, der zu einer unfassbaren Aufholjagd führte und die Freunde der Fortuna sogar zu einem Eigentor zwang.

Zum Ausgleich nach drei Dritteln reichte es allerdings nicht mehr. Das 8:9-Endresultat ist jedoch ein hervorragendes Ergebnis für ein junges Team im Aufbau.

Die Lehrer der HPG danken der Fortuna für dieses wunderbare Erlebnis.